Zeitung: Neumann-Studie angesichts aktueller Lage “geradezu prophetisch”

2015 im Bebra Wissenschaft Verlag in Berlin erschienen: die erste biografische und werkbiografische Studie zu einem vergessenen Klassiker der deutschen Politikwissenschaft. Cover: Verlag

2015 im Bebra Wissenschaft Verlag Berlin erschienen: die erste biografische und werkbiografische Studie zu einem vergessenen Klassiker der deutschsprachigen Politikwissenschaft. Cover: Verlag

CHEMNITZ. Die Chemnitzer Tageszeitung "Freie Presse" hat Passagen des vom Herausgeber dieser Internetseite 2015 veröffentlichten Buches "Sigmund Neumann. Demokratielehrer im Zeitalter des internationalen Bürgerkriegs" "angesichts der aktuellen Nachrichtenlage" als "geradezu prophetisch" bezeichnet. Ronny Schilder vergleicht in einem ganzseitigen Artikel im Kulturteil der Ausgabe vom 7. Mai 2016 die aktuelle politische Lage in Deutschland mit jener in der Zeit der Weimarer Republik, mit der sich der in Leipzig geborene Politikwissenschaftler und Diktaturforscher Sigmund Neumann (1904 bis 1962) einst intensiv auseinandersetzte. Den Ausgangspunkt bildet Schilders Frage, welchen Beitrag die Deutschen heute zum Gelingen der Demokratie in ihrem Land leisten und ob sie aus ihrer Geschichte gelernt haben. Er schließt im Gegensatz zu Neumanns Einschätzung für die Bundesrepublik der frühen 60er-Jahre pessimistischer mit den Worten Kurt Tucholskys: "Die Folgen wirst Du [Tucholsky sprach vom 'Pfahlbürger', bequemen Spießer] ausfressen müssen. Wir leider alle mit."

Zeitung: Neumann-Studie angesichts aktueller Lage “geradezu prophetisch”: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,88 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>