Görlitz – Tokio – Euba

Im Ein­klang mit sich und der Welt – obgleich er erleb­te, wie sie aus den Fugen geriet: der Ost­asi­en­wis­sen­schaft­ler Joa­chim Glau­bitz im Chem­nit­zer Orts­teil Euba. Foto: Micha­el Kun­ze.

Joa­chim Glau­bitz war Sta­tist am Gör­lit­zer Thea­ter, stu­dier­te bei Ernst Bloch in Leip­zig und ging dann in den Wes­ten. Er lei­te­te das Goe­the-Insti­tut in Tokio und beriet nach sei­ner Rück­kehr deut­sche Poli­ti­ker und Indus­tri­el­le wie Bert­hold Beitz. Seit 1996 lebt der Japa­no­lo­ge in Chem­nitz-Euba – und fei­er­te kürz­lich sei­nen 85. Geburts­tag. 

EUBA. Der His­to­ri­ker Eber­hard Jäckel hat das 20. Jahr­hun­dert als das deut­sche bezeich­net – in sei­ner gan­zen „Gör­litz – Tokio – Euba“ wei­ter­le­sen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Facebook Share this page via Twitter

So einfach wie mit dem iPad

Jan Schil­ler und André Hel­ler ent­wi­ckeln in der Pla­vis GmbH leicht bedien­ba­re Pla­nungs­soft­ware für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men.

CHEMNITZ. Flink wan­dern Jan Schil­lers Fin­ger über einen Bild­schirm, der sich durch Berüh­run­gen steu­ern lässt. Der heu­te 33-Jäh­ri­ge hat 2006 die Soft­ware­fir­ma Pla­vis GmbH in Chem­nitz gegrün­det. Sechs Jah­re zuvor war der gebür­ti­ge Ber­li­ner zum „So ein­fach wie mit dem iPad“ wei­ter­le­sen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Facebook Share this page via Twitter

„Ich habe nie das Gefühl gehabt, der Arbeit müde geworden zu sein“. Die Ursula-Peter-Schülerin Ute Loos ist in den Ruhestand getreten

Im Thüringischen und ganz bei sich: Ute Loos mit Instrument im Oktober 2013. Foto: privat.
Im Thü­rin­gi­schen und ganz bei sich: Ute Loos mit Instru­ment im Okto­ber 2013. Foto: pri­vat.

CHEMNITZ. Sie hat die jün­ge­re Chem­nit­zer Musik­ge­schich­te wesent­lich mit­ge­prägt. Und auch wenn Ute Loos das Urteil über sich gern ande­ren über­lässt, spre­chen die Fak­ten eine kla­re Spra­che: Die gebür­ti­ge Hohen­stein-Ernst­tha­le­rin ver­brach­te 44 von 47 Jah­ren ihres Berufs­le­bens als Leh­re­rin für Klas­si­sche Gitar­re „„Ich habe nie das Gefühl gehabt, der Arbeit müde gewor­den zu sein“. Die Ursu­la-Peter-Schü­le­rin Ute Loos ist in den Ruhe­stand getre­ten“ wei­ter­le­sen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Chemnitz, 7. November 2013

IMG_5868
Chris­to­pher Clark (links) und Frank-Lothar Kroll, auf des­sen Ein­la­dung hin er nach Chem­nitz kam. Foto: Micha­el Kun­ze.

Chris­to­pher Clark, der aus­tra­li­sche, in Cam­bridge leh­ren­de und bekann­ter­ma­ßen ger­ma­no­phi­le Deutsch­land-His­to­ri­ker, hat sich ange­sagt. Er spricht an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät über sein „Chem­nitz, 7. Novem­ber 2013“ wei­ter­le­sen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Facebook Share this page via Twitter

Ein Leben im Widerspruch: Heute vor 300 Jahren wurde Friedrich II. geboren – und genauso lange hält er die Deutschen in Atem

Der Chem­nit­zer His­to­ri­ker Frank-Lothar Kroll ist einer der renom­mier­tes­ten Preu­ßen-Fach­leu­te. Er ist Vor­sit­zen­der der Preu­ßi­schen His­to­ri­schen Kom­mis­si­on. Sei­ne zahl­rei­chen „Ein Leben im Wider­spruch: Heu­te vor 300 Jah­ren wur­de Fried­rich II. gebo­ren – und genau­so lan­ge hält er die Deut­schen in Atem“ wei­ter­le­sen

Share this:
Share this page via Email Share this page via Facebook Share this page via Twitter